Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
  Home Mediadaten Impressum Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme
   Nr. 46
   14. November 2017
   49. Jahrgang
   
 
WENTORF
20. ADVENTorfer Markt im Rathaus

Einen Tag vor dem ersten Advent, am Sonnabend, 2. Dezem- ber, findet von 10 bis zirka 17 Uhr zum 20. Mal in Folge der ehrenamtlich durch- geführte vorweihnacht- liche ADVENTorfer Markt in Wentorf statt. Rund 40 Gruppen und Verbände - die meisten schon von Anfang an dabei - sorgen für festliche Stimmung, leckere Verpflegung, schöne selbst- gemachte Dinge, die man kaufen kann, und ein buntes Programm für Alt und Jung.

weiter
 
Außerdem diese Woche in der
Glinder Zeitung · Sachsenwald:

Reinbek
Kultur-Winter mit buntem Programm

Havighorst
Feuerwehr und Bauhof sollen zusammen ziehen

Barsbüttel
Seniorenmesse begeisterte das Publikum


SONDERSEITEN:

Aktiv im Alter

Auto News

Trauerbegleitung




Die Kita-Kinder Annabell (6), Mads (5) und Felix (5) sind begeistert von den selbstgestrickten Comic- und Märchenfiguren von Eveline Krebs (l.) und freuen sich auf den ADVENTorfer Markt, der von Sybille Marks (r.) und dem Weihnachtsmann mitorganisiert wird.

Foto: Überhoff

Zum 20. Mal in Folge: Der AVENTorfer Markt auf allen Etagen der Gemeindeverwaltung
Vorweihnachtliche Stimmung im Rathaus

Wentorf (iue) - Einen Tag vor dem ersten Advent, am Sonnabend, 2. Dezember, findet von 10 bis zirka 17 Uhr zum 20. Mal in Folge der ehrenamtlich durchgeführte vorweihnachtliche ADVENTorfer Markt in Wentorf statt. Rund 40 Gruppen und Verbände - die meisten schon von Anfang an dabei - sorgen für festliche Stimmung, leckere Verpflegung, schöne selbstgemachte Dinge, die man kaufen kann, und ein buntes Programm für Alt und Jung.
25 Stände laden zum Flanieren ein - damit das ein warmes und trockenes Vergnügen wird, öffnet die Gemeinde Wentorf wieder ihre Rathaustüren und stellt alle drei Etagen für den vorweihnachtlichen Markt zur Verfügung. Draußen warten darüber hinaus Zelte mit Suppe, Bratwurst und Glühwein, die unter anderem vom DRK und der Freiwilligen Feuerwehr aufgestellt werden. "Auf unserem Markt sind bewusst nur Gruppen, Verbände und engagierte Einzelpersonen aus Wentorf vertreten - es soll ein Treffpunkt und ein gemeinsames Vergnügen von Mitgliedern der Gemeinde für alle Wentorferinnen und Wentorfer sein", sagt Sybille Marks, die das Projekt vor zwei Jahrzehnten aus der Taufe gehoben hat. Von Anfang an mit im Organisationsteam ist auch der Wentorfer Künstler Dieter Sauer. Er hat bereits zum 18. Mal das Werbeplakat für den Vorweihnachtsmarkt gestaltet.
Auf der Bühne im Erdgeschoss des Rathauses findet ein abwechslungsreiches Programm für alle statt, mit Musik, Gesang, Tanz und Zauberei. Die zweite Etage ist ganz für die Kinder reserviert: Hier kann gebastelt und gespielt werden, und die Schminkkünstlerin Ann-Kathrin Wolf-Benecke verwandelt die kleinen Gäste in Feen, Katzen, Marienkäfer und vieles mehr. Eine besondere Attraktion ist auch die "Märchenstube". Hier werden Märchen erzählt und Märchenpuppenstuben mit Märchenfiguren gezeigt, die - das an alle Eltern, die dem Weihnachtsmann noch Kinderwünsche zustecken wollen - auch gekauft werden können. In der Gemeindebücherei nebenan gastiert um 14 Uhr das Figurentheater "Wolkenschieber" mit dem Stück "Und ab die Post!".
Neben der Teilnahme an der Tombola, die mit 100 Gewinnen lockt und bei der jedes fünfte Los gewinnt, lohnt ein Blick auf das große Glas mit Duplo-Steinen im Rathausfoyer: Wer beim Raten, wie viele Steine sich in dem Glas befinden, am nächsten "dran" ist, hat die Chance auf einen der zahlreichen tollen Gewinne - zusätzlich findet eine Sonderverlosung von drei besonders attraktiven Extragewinnen am Nachmittag statt.
Da der ADVENTorfer Markt zugleich die letzte Veranstaltung aus Anlass der Wentorfer 800-Jahr-Feierlichkeiten ist, gibt es um 17 Uhr eine besondere Abschlussaktion: 100 gelbe Luftballons mit "800 Jahre Wentorf"-Aufdruck werden mit Helium gefüllt. Alle großen und kleinen Besucherinnen und Besucher, die zuvor schnell genug waren, sich eines von 100 Adress-Kärtchen zu besorgen, die tagsüber ausgeteilt werden, können einen Luftballon steigen lassen und bis zum 31. Dezember bei Imke Schaaf im Rathaus Bescheid geben, ob sie Antwort von jemandem, der das Kärtchen gefunden hat, erhalten haben. Der Ballon, der am weitesten geflogen ist, gewinnt für seinen Absender oder seine Absenderin ein tolles Familienwochenende an einem noch geheimen Ort.
Alle Erträge aus den Gewinnspielen und dem Kuchenverkauf werden wie immer an Wentorfer Einrichtungen und Projekte vergeben, die zuvor einen entsprechenden Wunsch eingereicht haben. "Das ehrenamtliche Engagement von zahlreichen Wentorferinnen und Wentorfern macht das alles möglich", freut sich Sybille Marks, "und viele Sponsoren haben uns wieder mit tollen Sach- und Geldspenden unterstützt."




Haben Sie Lust auf mehr? Weitere aktuelle Berichte und Nachrichten aus Glinde, Reinbek und Umgebung finden Sie jeden Dienstag in der Glinder Zeitung · Sachsenwald.