Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
  Home Mediadaten Impressum Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme
   Nr. 34
   23. August 2016
   48. Jahrgang
   
 
STORMARN
WAS-Akten ans Kreisarchiv übergeben

Im kommenden Jahr wird die Wirtschafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn (WAS) 60 Jahre alt - Zeit, sich von alten und nicht mehr benötigten Unterlagen zu trennen. Da kam die Anfrage aus dem Kreisarchiv gerade zur richtigen Zeit. Dort sucht man für die Vorbereitung des Kreisjubiläums nach wichtigen Doku- menten zur Stormarner Geschichte. Schnell waren sich WAS- Geschäftsführer Detlev Hinselmann und Kreisarchivar Stefan Watzlawzik einig, dass die Akten gut im Kreisarchiv aufgehoben sind. Detlev Hinsel- mann: "Und falls wir doch nochmal etwas in den Verträgen nach- schlagen müssen, sind die Wege ja sehr kurz, da wir uns im gleichen Gebäude befinden".

weiter
 

REINBEK
Stadtfest-Spende für Jugendrotkreuz

Im Rahmen des Stadtfestes unter dem Motto "778 Jahre - Von Reinbekern für Rein- beker" hatte das Organisationsteam Spenden für einen guten Zweck ge- sammelt. Diese Spende ist nun dem Jugendrotkreuz Rein- bek übergeben worden. Die Jugendgruppen- leiter Anja sowie Sönke Rieck und ihre Aktiven bekamen die Summe in Höhe von 128,55 Euro stell- vertretend für das Organisationsteam von Elke Schliewen über- reicht.

 
weiter
 
Außerdem diese Woche in der
Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald:

Glinde
Schnäppchen beim Flohmarkt

Wentorf
Vandalismus an Plakaten zur Bürgermeisterwahl


SONDERSEITEN:

Auto News




Zum 13. Mal öffnen zur "Hamburger Theaternacht" 40 Bühnen ihre Türen.

Foto: PT

Verlosung mit der Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald
13. Hamburger Theaternacht lockt

Hamburg (pt) - Es ist wieder soweit: Am Sonnabend, 10. September, steigt die 13. Hamburger Theaternacht. Das Programm in den 40 beteiligten Häusern wird ganz neu und extra für diese eine Nacht zusammengestellt. Die größte Kulturveranstaltung der Hansestadt bietet jedes Jahr das Dramatischste, Lustigste, Kurzweiligste, Musikalischste und Bewegungsfreudigste, was die Bühnen zu bieten haben. Wer bisher noch kein Theatergänger war, bekommt hier die Gelegenheit, in die enorm vielseitige Kulturszene "hineinzuschnuppern".
Auf insgesamt sechs Shuttlebus-Linien, die die Bühnen miteinander verbinden, reisen die Besucher von Theater zu Theater und erleben die einmalige Programmvielfalt des Abends. In der Regel präsentieren die Theater Kurzprogramme von etwa 20 bis 30 Minuten, so dass jeder die Gelegenheit hat, an einem Abend mehrere Häuser zu besuchen.
Ganz viel Programm zeigen die großen Häuser der Stadt wie das Thalia Theater und das Deutsche Schauspielhaus, allen voran aber die Staatsoper Hamburg mit dem gesamten Musikspektrum von ernst bis lustig und Darbietungen des Hamburg Balletts John Neumeier. Auch die kleineren Bühnen spielen, was der Spielplan hergibt: Die 2te Heimat zeigt Produktionen um große Jahrestage, im Hamburger Sprechwerk wird gesprochen und im Lichthof Theater getanzt. Das Monsun.Theater lässt alle mitspielen in "Neuer Zirkus - Allen Gefallen", im Delphi Showpalast sind Teile der Musikrevue "Forever Young" zu sehen, im Imperial Theater mordet spannend "Der Rächer" und im Theater Das Zimmer wird gelesen, gesungen und erzählt.
Im Logensaal der Hamburger Kammerspiele kann man Einrichtungsexpertin Tine Wittler erleben, in den Hamburger Kammerspielen selbst gibt es Programm mit Carolin Fortenbacher, Gilla Cremer, Peter Bause und anderen. Das Ernst Deutsch Theater bietet neben jeder Menge Ausschnitten aus dem eigenen Programm auch dem Opernloft, das derzeit ohne eigene Spielstätte ist, die Möglichkeit, Ausschnitte aus "Ein Maskenball" zu zeigen. Die Komödie Winterhuder Fährhaus und das Theater Kontraste zeigen Ausschnitte aus aktuellen Produktionen, im Ohnsorg -Theater gibt es Gesungenes und Gesprochenes auf Plattdeutsch und im English Theatre Theater-Snapshots in englischer Sprache. Kabarett gibt es in Alma Hoppes Lustspielhaus, auf der Cap San Diego oder auf dem Schiff. Auf dem Kiez wird die Open-Air-Bühne von den Bühnen Schmidt Theater, Schmidts Tivoli und Schmidtchen bespielt. Ab 23 Uhr gibt es dann auch Programm im St. Pauli Theater. Das ausführliche Programmheft liegt ab sofort an vielen Orten der Stadt aus. Alle Infos unter www.theaternacht-hamburg.org.

Zwei unserer Leser haben die Chance, beim Gewinnspiel der Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald je zwei Karten für die "13. Theaternacht Hamburg" am Sonnabend, 10. September, zu gewinnen. Wenn Sie zu unseren Gewinnern gehören möchten, schreiben Sie bitte bis Montag, 29. August (Eingangsdatum) eine Postkarte mit dem Stichwort "13. Theaternacht Hamburg" an:


Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald
Beim Zeugamt 4
21509 Glinde

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@glinder-zeitung.de.
(Einsendeschluss für die Teilnahme per E-Mail ist der jeweilige Stichtag bis 17:00 Uhr)