Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
  Home Mediadaten Impressum Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme
   Nr. 30
   26. Juli 2016
   48. Jahrgang
   
 
GLINDE
Tempo-Regelung bleibt umstritten

"Nachdem ich mich wochenlang damit beschäftigt habe, ist das ein Tiefschlag hier", klagte Katrin Jarck. Die Vorsitzende des Schulelternbeirats der Grundschule Wiesenfeld hatte auf grundlegende Ver- änderungen bei der neuen Verkehrs- regelung für Kaposvár-Spange und Holsten- kamp gehofft. Doch während der Ein- wohnerversammlung machte Dirk Willhoeft, der Leiter der Kreisverkehrsaufsicht, deutlich, dass die bestehenden Anord- nungen wohl zunächst kaum noch verändert werden.

weiter
 

REINBEK
Lothar Obst würdevoll verabschiedet

Vom "Ende einer Ära" war die Rede, von einem "Dirigenten", der das Haus wie ein Orchester leitete. Lothar Obst, ehe- maliger kaufmänn- ischer Direktor und Geschäftsführer des Krankenhauses St. Adolf-Stift, nahm offiziell Abschied. In einer Feierstunde in der Aula der Kranken- pflegeschule würdigten zahlreiche Redner seine Verdienste.

 
weiter
 
Außerdem diese Woche in der
Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald:

Glinde
Flüchtlingshilfe wurde geehrt

Wentorf
Ein Berufsleben für die Schule


SONDERSEITEN:

Reinbek erwartet Sie

Wirtschaft Barsbüttel

Auto News




Der Esel- und Landspielhof Nessendorf an der Hohwachter Bucht an der Ostsee lädt ein zu einem Ausflug mit der ganzen Familie.

Foto: PT

Verlosung mit der Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald
Ferienspaß für die Familie im Eselpark

Nessendorf (pt) - Der Esel- und Landspielhof Nessendorf an der Hohwachter Bucht an der Ostsee ist ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie. Hier können Besucher die große Welt der Esel entdecken und erleben. Besonders in diesem Jahr sind die sehr seltenen schwarzen Rieseneselfohlen, die in Nessendorf geboren wurden. Die Tiere leben in begehbaren Freigehegen, wo Besucher sie hautnah erleben. Wer möchte, kann die Esel streicheln und auch striegeln. Ein Besuch lohnt sich bei jedem Wetter. Spannende, knifflige und rasante Spielmöglichkeiten erfreuen Groß und Klein. Ein kleiner Tipp für die echten Naturkinder: Eine Buddelhose oder Wechselkleidung sind angebracht. In der Goldmine können die kleinen Besucher Gold schürfen und eine Medaille erwerben.
Ein besonderes Erlebnis bietet der Mähdrescher von Claas in Originalgröße, den das Team des Eselhofs zum Bespielen aus Holz nachgebaut hat. Er steht frei in der großen Spielscheune und ist bei jedem Wetter die neue Attraktion. Im Cockpit über dem Mähwerk sitzen die kleinen und großen Landwirte und bedienen die große Maschine. Dabei können sie alles auf zwei Monitoren beobachten. Ist der Tank voll Korn, fahren sie den Kornrüssel zum Korn abtanken aus. Ist ein Fehler am Strohhäcksler aufgetreten, müssen die pfiffigen Landwirte schnell reagieren. Sie steigen auf die neun Meter lange Wellenrutsche, jagen durch den Korntank und kommen direkt am defekten Strohhäcksler raus.
Im Eselhof können sich die kleinen Gäste in Ruhe um ihre Tiere kümmern, während es sich die Großen im Restaurant oder im Kaffeegarten - mit Sichtkontakt zu den Kindern - bei leckeren Speisen oder selbst gebackenem Kuchen gut gehen lassen. Wer einen Esel ganz allein ausführen möchte, der kann sich "seinen" Esel für zwei Stunden ausleihen und damit in die Natur gehen oder ein paar Stunden als Eselpfleger die Esel hautnah erleben.
Der Esel- & Landspielhof Nessendorf mit seinen vielen Eseln und Eselfohlen ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Einlass ist bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet für Kinder ab zwei Jahren 8 Euro und für Erwachsene 9 Euro. Ausführliche Infos gibt es unter www.eselundlandspielhof.de und unter der Telefonnummer: 04382-748.

Vier unserer Leser haben die Chance, beim Gewinnspiel der Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald je ein Paket Freikarten (für einen Erwachsenen und drei Kinder) im Esel- und Landspielhof Nessendorf zu gewinnen. Wenn Sie zu unseren Gewinnern gehören möchten, schreiben Sie bitte bis Montag, 1. August (Eingangsdatum) eine Postkarte mit dem Stichwort "Eselpark" an:


Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald
Beim Zeugamt 4
21509 Glinde

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@glinder-zeitung.de.
(Einsendeschluss für die Teilnahme per E-Mail ist der jeweilige Stichtag bis 17:00 Uhr)