Nr. 35 / 26. August 2014 / 46. Jahrgang  
  
Logo Glinder Zeitung

 
 Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
  Home Mediadaten Impressum Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme
   
 
GLINDE
Glinder Stadtbuch ist neu erschienen
weiter
 

OSTSTEINBEK
Erste Kulturwoche zu 40 Jahre Zusammenschluss
 
weiter
 
 
REINBEK
Vielfalt der Weiterbildung bei der VHS
weiter
 
Außerdem diese Woche in der
Glinder Zeitung · Sachsenwald:

Reinbek
Verkehr auf der K 80 fließt wieder

Wentorf
Erster Kinder- und Jugendbeirat wird gebildet


SONDERSEITEN:

Reinbek erwartet Sie

WVB

Miet- & Baurecht




Hamburg. Die Künstler von "Stomp" sind nach sieben Jahren zum ersten Mal wieder in Hamburg zu Gast auf Kampnagel mit ihrer spektakulären Show.

Foto: PT

Verlosung mit der Glinder Zeitung · Sachsenwald
Spektakuläre Klangeffekte mit "Stomp"

Hamburg (pt) - Mit neuen Höhepunkten im Programm kommt "Stomp" vom 2. bis 21. September nach Hamburg und ist auf Kampnagel zu sehen. Das furioseste, originellste und witzigste Rhythmusspektakel der Erde kommt zurück und sorgt für staunende Augen, klingelnde Ohren und erschöpfte Lachmuskeln.
Während der Abschlussfeierlichkeiten der Olympischen Spiele 2012 in London begeisterte "Stomp" 80.000 Zuschauer im Olympic Stadium sowie über eine Milliarde Menschen vor den TV-Bildschirmen, als vierzig Performer gemeinsam mit zahlreichen britischen Künstlern die gigantische Party einläuteten. Kein Grund jedoch für Luke Cresswell und Steve McNicholas, die beiden kreativen Köpfe hinter "Stomp", nicht gleichzeitig weiter an der hohen Kunst des Besenschwingens, Fingerschnipsens und Mülltonnenschepperns zu arbeiten. Mit den neuen Showszenen "Trolleys" und "Frogs" loten sie auf ihre unübertrefflich originelle Weise erneut unbekannte Klangtiefen aus. "Trolleys" nähert sich der alltäglichen Erfahrung, einen vollbeladenen Einkaufswagen durch einen überfüllten Supermarkt zu bugsieren an und entwickelt sich schnell zu einem Trommelwirbel im 5/4-Takt. "Frogs" dagegen erforscht die vielfältigen, bizarren Klangmöglichkeiten, die in Installationsarmaturen stecken. "Wenn man seine Augen schließt", sagt Steve McNicholas, "hört sich dieses Stück gänzlich anders an als alles, was "Stomp" jemals produziert hat: organisch, schräg, auf einer ganz neuen Ebene."
Seit seiner Entdeckung auf dem Edinburgh Festival Fringe vor über 20 Jahren fasziniert "Stomp" ein weltweites Publikum. Mittlerweile sind über 100 "stompende" Klangwerker in fünf Compagnien weltweit auf Tournee. Und jetzt endlich wieder zu Gast in Hamburg - fresher, faster, funnier!
"Stomp" ist zu sehen auf Kampnagel - K6, vom 2. bis 21. September, jeweils um 20 Uhr, außer montags, sonnabends auch um 16 Uhr, Sonntag um 15 und 19 Uhr. Premiere ist am 3. September um 20 Uhr. Karten zum Preis von 37,90 bis 67,90 Euro gibt es im Vorverkauf bei der Ticket-Hotline unter der Nummer: 040-47 11 06 33 oder unter www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Drei unserer Leser haben die Chance, beim Gewinnspiel der Glinder Zeitung · Sachsenwald je zwei Karten für "Stomp" am Donnerstag, 18. September, um 20 Uhr zu gewinnen. Wenn Sie zu den glücklichen Gewinnern gehören möchten, schreiben Sie bis Montag, 1. September 2014, (Eingangsdatum) eine Postkarte mit dem Stichwort "Stomp" an:


Glinder Zeitung · Sachsenwald
Beim Zeugamt 4
21509 Glinde

oder nutzen Sie das Onlineformular.

Absender und Telefonnummer nicht vergessen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

Vorname:   Nachname:
Straße und Hausnummer:  
Postleitzahl:   Ort:
Telefon:   Telefax:
Mobiltelefon:   E-Mail: