Nr. 9 / 03. März 2015 / 47. Jahrgang  
  
Logo Glinder Zeitung

 
 Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
  Home Mediadaten Impressum Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme
   
 
REINBEK
25. Ostermarkt im Schloss
weiter
 

OSTSTEINBEK
Senioren- und Jugendbeirat werden gewählt
 
weiter
 
 
AUMÜHLE
Martina Pauli nimmt Abschied
weiter
 
Außerdem diese Woche in der
Glinder Zeitung · Sachsenwald:

Reinbek
Premiere für neue Kunstgemeinschaft

Barsbüttel
397 Protest-Unterschriften


SONDERSEITEN:

Auto News

GBO informiert

Fit & Chic




Hamburg. Mit dem Musical "Linie S 1" erleben die Zuschauer im St. Pauli Theater eine turbulente Fahrt durch Hamburg, verbunden mit einer Liebesgeschichte, Tanz und Gesang.

Foto: Siemers

Verlosung mit der Glinder Zeitung · Sachsenwald
Mit der "Linie S 1" Hamburg entdecken

Hamburg (pt) - Auf der Reeperbahn spielt das Hamburg-Musical "Linie S 1", das jetzt im St. Pauli Theater zu sehen ist. Ulrich Waller führt nicht nur Regie, sondern hat das Buch zusammen mit Markus Busch geschrieben. Die musikalische Leitung hat Matthias Stötzel. Neun Schauspieler und sechs Tänzer sind in rund 70 verschiedenen Rollen zu sehen: Hamburger und Quiddjes, Einheimische und Touristen, Arme und Reiche, Mütter und Väter, Penner und Punker, Originale und Durchschnittstypen - begleitet werden sie von einer Liveband.
Die Geschichte beginnt auf dem S-Bahnhof Reeperbahn, wo sie übereinander stolpern - Miguel, der aufrechte Barmbeker Jung mit spanischen Wurzeln, und Luna, die rätselhafte junge Frau aus gutem Blankeneser Haus: Er will zur Arbeit im Beachclub an der Elbe, sie will nur nach Hause. Sagt sie. Ein heißer Flirt beginnt. Er vergisst alles um sich herum, auch seinen Job, und als die S1 in Blankenese ankommt, ist aus dem Zufallstreffen schon eine unvergessliche Begegnung geworden - die ihn von jetzt auf gleich auch noch seinen Job kostet. Ohne ihre Telefonnummern zu tauschen, verschwindet sie in der Menge.
Dann treffen sie sich wieder, doch ein Missverständnis folgt auf das nächste, Miguel und Luna verpassen sich immer wieder und die Zuschauer erleben eine Reise durch Hamburg mit der S1. Konfrontiert mit dem wahren Leben in der nächtlichen Bahn und entlang der Strecke zurück in die Stadt lernen die beiden das ihnen eigentlich so vertraute Hamburg noch einmal ganz neu kennen. Luna beginnt, Miguel zu suchen und landet schließlich in einem Hotel am Kiez, als Fremde in der eigenen Stadt. Er beschließt auf dem Weg zurück zur Reeperbahn, dass er fort muss, um sie vergessen zu können und versucht, auf einem Schiff anzuheuern. Die Hoffnung ist fast schon verschwunden - da bringt die Stadt sie wieder zusammen, sie finden sich an den Landungsbrücken wieder, in der Nähe der S-Bahn-Station.
Das Musical "Linie S 1" ist zu sehen im St. Pauli Theater vom 10. bis 16. und vom 18. bis 22. März, jeweils um 20 Uhr, sonntags um 19 Uhr. Karten zum Preis von 18,90 bis 59,90 Euro inkl. aller Gebühren gibt es im Vorverkauf bei der Ticket-Hotline: 040-47 11 06 66 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der Adresse www.st-pauli-theater.de.

Drei unserer Leser haben die Chance, beim Gewinnspiel der Glinder Zeitung · Sachsenwald je zwei Premieren-Karten für "Linie S 1" am Dienstag, 10. März, um 20 Uhr im St. Pauli Theater zu gewinnen.
Wenn Sie zu den glücklichen Gewinnern gehören möchten, schreiben Sie bis Freitag, 6. März, (Eingangsdatum) eine Postkarte mit dem Stichwort "Linie S1" an:


Glinder Zeitung · Sachsenwald
Beim Zeugamt 4
21509 Glinde

oder nutzen Sie das Onlineformular.

Absender und Telefonnummer nicht vergessen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

Vorname:   Nachname:
Straße und Hausnummer:  
Postleitzahl:   Ort:
Telefon:   Telefax:
Mobiltelefon:   E-Mail: