Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
  Home Mediadaten Impressum Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme
   Nr. 46
   14. November 2017
   49. Jahrgang
   
 
WENTORF
20. ADVENTorfer Markt im Rathaus

Einen Tag vor dem ersten Advent, am Sonnabend, 2. Dezem- ber, findet von 10 bis zirka 17 Uhr zum 20. Mal in Folge der ehrenamtlich durch- geführte vorweihnacht- liche ADVENTorfer Markt in Wentorf statt. Rund 40 Gruppen und Verbände - die meisten schon von Anfang an dabei - sorgen für festliche Stimmung, leckere Verpflegung, schöne selbst- gemachte Dinge, die man kaufen kann, und ein buntes Programm für Alt und Jung.

weiter
 
Außerdem diese Woche in der
Glinder Zeitung · Sachsenwald:

Reinbek
Kultur-Winter mit buntem Programm

Havighorst
Feuerwehr und Bauhof sollen zusammen ziehen

Barsbüttel
Seniorenmesse begeisterte das Publikum


SONDERSEITEN:

Aktiv im Alter

Auto News

Trauerbegleitung




Im diesjährigen Weihnachtsmärchen "Die kleine Hexe" spielen Melissa Holley (Kleine Hexe) und Martin Wolf (Abraxas) im St. Pauli Theater.

Foto: Oliver Fantitsch

Verlosung mit der Glinder Zeitung · Sachsenwald
"Die kleine Hexe" als Weihnachtsmärchen

Hamburg (pt) - Das St. Pauli Theater hat in diesemJahr ein besonders schönes Stück als Weihnachtsmärchen ausgesucht: Zum 60. Jubiläum des berühmten Kinderbuches von Otfried Preußler steht "Die kleine Hexe" in der Bühnenfassung von John von Düffel auf dem Programm.
Unter der Regie von Felix Bachmann spielen Siine Behrens, Joscha Farries, Alice Hanimyan, Cornelius Henne, Melissa Holley, Peter Neutzling und Martin Wolf. Das Bühnenbild und die Kostüme haben Eva Stankowski und Martina Müller entworfen, die Musik stammt von Matthias Stötzel und die Texte von Anne Weber. Die Bühnenfassung ist geeignet für Kinder ab vier Jahren.
"Es war einmal eine kleine Hexe, die war erst 127 Jahre alt, und das ist für eine Hexe noch gar kein Alter." So beginnt Otfried Preußlers berühmtestes Kinderbuch. Nur eine böse Hexe ist eine gute Hexe. Das weiß doch jedes Kind. Nur die "kleine Hexe" weiß es nicht und will es auch nicht lernen. Zaubern kann sie auch nicht so gut. Als sie es einmal regnen lassen möchte, fallen weiße Mäuse und Wäscheklammern vom Himmel.
Ihr größter Wunsch ist es, einmal in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg mit den anderen Hexen zu tanzen. Aber weil sie noch zu jung ist, darf sie nicht daran teilnehmen. Heimlich schleicht sie sich ein, wird entdeckt und bestraft. Erst ein Jahr später darf sie wiederkommen und soll beweisen, dass aus ihr eine "gute" Hexe geworden ist. Davon hat sie so ihre eigenen Vorstellungen und ihre guten Taten bleiben nicht verborgen. Also wird sie vor den Hexenrat zitiert. Ob ihr Freund, der Rabe Abraxas, ihr aus der Klemme helfen kann? Nur soviel sei verraten - die Geschichte geht natürlich gut aus!
"Die kleine Hexe" ist zu sehen in Voraufführungen am Freitag, 17. November um 16 Uhr und Sonnabend, 18. November, um 11 Uhr. Premiere ist am Sonnabend, 18. November, um 16 Uhr, die Vorstellungen laufen bis zum 22. Dezember, täglich außer Montag, jeweils um 16.30 Uhr, Mittwoch und Donnerstag auch um 10 Uhr und Sonnabend und Sonntag, jeweils um 11, 14 und 16.30 Uhr. Zusätzliche Vorstellungen sind zu sehen am 12., 15. und 19. Dezember, jeweils um 10 Uhr. Karten zum Preis von 10,90 bis 23,90 Euro gibt es im Vorverkauf bei der Ticket-Hotline unter: 040-47 11 06 66 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Zwei unserer Leser haben die Chance, beim Gewinnspiel der Glinder Zeitung · Sachsenwald je drei Karten (Eltern und Kind oder Oma, Opa, Enkel) für "Die kleine Hexe" am Donnerstag, 14. Dezember, um 16.30 Uhr im St. Pauli Theater zu gewinnen.
Wenn Sie zu den Gewinnern gehören möchten, schreiben Sie bis Montag, 20. November (Eingangsdatum) eine Postkarte mit dem Stichwort "Die kleine Hexe" an:


Glinder Zeitung · Sachsenwald
Beim Zeugamt 4
21509 Glinde

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@glinder-zeitung.de.
(Einsendeschluss für die Teilnahme per E-Mail ist der jeweilige Stichtag bis 17:00 Uhr)