Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
  Home Mediadaten Impressum Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme
   Nr. 16
   18. April 2017
   49. Jahrgang
   
 
REINBEK
Ministerin Monika Heinold zu Gast im e-Werk

Die Spitzenkandidatin der Grünen und Finanzministerin im Kabinett Albig, Monika Heinold, war auf einen Sprung in Reinbek auf Wahlkampf, mal ohne Öffentlichkeit. Sie traf auf Einladung der Reinbeker Grünen mit deren Fraktionschef Günter Herder-Alpen, Christel Osbahr und Malte Harlapp, Direktkandidat der Grünen im hiesigen Wahlkreis, zusammen. Sie besuchten gemeinsam das Freizeitbad sowie das e-Werk Sachsenwald. Im Fokus ihres Besuchs standen die Energiesparmöglich- keiten. Holger Kehl, Betriebsleiter des Freizeitbades, und Thomas Kanitz, Geschäftsführer des e-Werks, begrüßten die Besucherin im Freizeitbad, wo neben der Schwimmhalle das mit Erdgas betriebene Blockheizkraftwerk Ziel war. Das Werk ist in Kooperation mit dem e-Werk entstanden und versorgt CO2-arm das Bad zu 50 Prozent mit Wärme sowie Strom, was auch die Ministerin beeindruckte.

weiter
 
Außerdem diese Woche in der
Glinder Zeitung · Sachsenwald:

Glinde
Plattdeutsche Komödie steht auf dem Programm

Oststeinbek
Männerchor besteht seit 140 Jahren

Glinde
Auszeichnung für die Sönke-Nissen-Schule


SONDERSEITEN:

Wir in Glinde

Aktiv im Alter

Auto News




Jutta Habicht, Ines Martinez, Sabine Urig und Anna Bolk sorgen als "Alte Mädchen" für jede Menge Spaß auf der Bühne.

Foto: Barbara Sommer

Verlosung mit der Glinder Zeitung · Sachsenwald
Stars der Szene beim Kabarettfestival

Hamburg (pt) - Das St. Pauli Theater präsentiert vom 4. Mai bis zum 5. Juni das 29. Kabarettfestival. Dabei wird natürlich über Politik geredet, über die zurzeit die Schlagzeilen beherrschenden Herren aus Amerika, der Türkei und Russland, den neuen SPD-Supermann und die "Vielleicht-wieder-Kanzlerin"- gnadenlos seziert von Hagen Rether und Mathias Richling. "Richling spielt Richling" heißt das aktuelle Programm von Mathias Richling, in dem die politische Wirklichkeit der Geschichte begegnet.
Martin Zingsheim hat als Kabarettist, Comedian, Autor und Entertainer die Kleinkunst- und sonstige Welt im Rekordtempo erobert und spielt nun exklusiv für seine allerliebsten Lieblingsbühnen ein einmaliges musikalisches Programm. Und es wird gesungen, vor allem weiblich in dem neuen Stück "Denn sie ticken besser" von Anna Bolk. Die "Alten Mädchen" werden gespielt von Jutta Habicht, Ines Martinez, Sabine Urig und Anna Bolk. Sie besingen, betanzen und bespielen ihre Lieblingsthemen: Bindegewebe, Parship, Horrorkinder, Therapeuten, Büstenhalter und... was ist eine Gilf? Musik steuert auch der "DamenLikörChor" mit Anleitung von Marlene Jaschke bei.
Der Schauspieler Christoph Pütthoff erinnert in einer Lesung an den gnadenlosesten Kabarettisten dieser Republik, Matthias Beltz, der Musiker und Schauspieler Günter Märtens liest aus seinem Buch "Die Graupensuppe". Daneben kann man Horst Schroths neues Programm "Wenn Frauen immer weiter fragen" sehen und sich an "Deutschlands liebstem Franzosen" (laut FAZ) Alfons erfreuen.
Karten für das Kabarettfestival im St. Pauli Theater gibt es bei der Ticket-Hotline unter der Nummer 040-47 11 06 66 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter www.st-pauli-theater.de.

Drei unserer Leser haben die Chance, beim Gewinnspiel der Glinder Zeitung · Sachsenwald je zwei Karten für eine der folgenden Veranstaltung im St. Pauli Theater zu gewinnen: "Alte Mädchen" am Donnerstag, 4. Mai, um 20 Uhr, "Martin Zingsheim & Band" am Sonnabend, 20. Mai, um 20 Uhr und "Mathias Richling" am Donnerstag, 1. Juni, um 20 Uhr.
Wenn Sie zu unseren Gewinnern gehören möchten, schreiben Sie bis Montag, 24. April (Eingangsdatum) eine Postkarte an die Adresse Glinder Zeitung · Sachsenwald, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Stichwort "Kabarettfestival" und mit der Angabe, welche Vorstellung Sie besuchen wollen, an:


Glinder Zeitung · Sachsenwald
Beim Zeugamt 4
21509 Glinde

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@glinder-zeitung.de.
(Einsendeschluss für die Teilnahme per E-Mail ist der jeweilige Stichtag bis 17:00 Uhr)