Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
  Home Mediadaten Impressum Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme
   Nr. 12
   21. März 2017
   49. Jahrgang
   
 
REINBEK
Die TSV feiert 125. Jubiläum

Die TSV Reinbek im Jahr 2017 - der Inbegriff eines modernen Sport- vereins, eines der größten seiner Art in Schleswig-Holstein. Die Geschicke werden von einem ehrenamtlichen Vorstand gelenkt, doch im Hintergrund arbeitet eine professionelle Geschäftsleitung, die den Klub quasi wie eine Firma führt. Anders wäre das bei einem Verein dieser Größe nicht mehr möglich - einem Verein mit einer langen Tradition.

weiter
 

SÜDSTORMARN
Kommunalakademie gegründet

Die drei Kommunen Reinbek, Glinde, Wentorf, die ge- meinsam ein Mittel- zentrum bilden, sowie die Gemeinden Barsbüttel und Ost- steinbek sind ge- meinsam auf einem neuen Weg.
Sie haben am Freitag vergangener Woche eine Kommunal- akademie gegründet.

 
weiter
 
Außerdem diese Woche in der
Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald:

Wentorf
Neue Räume für kirchliche Jugendarbeit


SONDERSEITEN:

Auto News

Aktiv im Alter




In der deutschsprachigen Erstaufführung "4000 Tage" spielen Gustav Peter Wöhler, Judy Winter und Boris Aljinovic.

Foto: Jim Rakete

Verlosung mit der Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald
Erinnerungen an: "4000 Tage"

Hamburg (pt) - Das St. Pauli Theater zeigt die deutschsprachige Erstaufführung "4000 Tage" von Peter Quilter (deutsche Bearbeitung von Max Faber) mit Boris Aljinovic, Judy Winter, und Gustav Peter Wöhler. Regie führt Ulrich Waller, das Bühnenbild stammt von Raimund Bauer und die Kostüme von Ilse Welter.
Und darum geht es: Seit drei Wochen liegt Michael wegen eines Blutgerinnsels in seinem Gehirn im Koma. An seinem Krankenbett wachen bei Tag und bei Nacht abwechselnd und manchmal auch gleichzeitig seine Mutter Carol und sein Lebenspartner Paul. Sie verbindet eine abgrundtiefe gegenseitige Abneigung zueinander, denn Carol hat ihrem Sohn nie verziehen, dass er schwul geworden ist und sieht in Paul den Schuldigen.
Als Michael erwacht, fehlen ihm elf Jahre seiner Erinnerung. Es sind genau die elf Jahre, die er mit Paul zusammengelebt hat: 4000 Tage. Paul versucht nun mit allen Mitteln, Michael an die gemeinsame Zeit zu erinnern, während Carol dies als Zeichen des Himmels sieht für ihren Sohn, einen "normalen" Neustart seines Lebens zu machen. Erbittert kämpfen beide um die Deutungshoheit über diese "verlorene" Zeit. Aber wie geht Michael mit seiner Amnesie um? In kurzen, schnellen Dialogen geht es dem erfolgreichen englischen Autor um Fragen wie: Wie kann man in der Gegenwart leben ohne die in der Vergangenheit gemachten Erfahrungen - die persönlichen und die gesellschaftlich-politischen? Wie wichtig sind Erinnerungen überhaupt? Woran erinnern wir uns und warum? Wäre es wünschenswert, eine Reset-Taste drücken zu können und noch einmal an einen früheren Punkt der eigenen Entwicklung zurückzugehen?
"4000 Tage" hatte im Januar 2016 im Park Theatre in London seine von Presse und Publikum viel beachtete Uraufführung. "Eine clevere Idee und ein bewegendes Stück", schrieb die Daily Mail.
"4000 Tage" ist zu sehen im St. Pauli-Theater in Voraufführungen am 26. März, um 18 Uhr und am 27. März, um 19.30 Uhr. Premiere ist am 28. März, um 19.30 Uhr und weitere Vorstellungen sind zu sehen am 30. und 31. März, jeweils 19.30 Uhr, sowie an diversen Terminen im April.Karten zum Preis von 17,70 bis 47,40 Euro gibt es im Vorverkauf bei der Ticket-Hotline unter: 040-47 11 06 66 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Drei unserer Leser haben die Chance, beim Gewinnspiel der Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald je zwei Karten für "4000 Tage" am Donnerstag, 30. März, um 19.30 Uhr im St. Pauli-Theater zu gewinnen.
Wenn Sie zu den Gewinnern gehören möchten, schreiben Sie bis Montag, 27. März (Eingangsdatum) eine Postkarte mit dem Stichwort "4000 Tage" an:


Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald
Beim Zeugamt 4
21509 Glinde

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@glinder-zeitung.de.
(Einsendeschluss für die Teilnahme per E-Mail ist der jeweilige Stichtag bis 15:00 Uhr)