Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
Home Mediadaten Impressum Datenschutzerklärung Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme

   Nr. 38
   17. September 2019
   51. Jahrgang
   
   
REINBEK
Hilfe in allen Rentenfragen

Stehen Sie kurz vor der Rente und kennen sich mit den Formalitäten nicht aus? Haben Sie Anspruch auf Witwen- oder Waisen- rente und wissen nicht, wo Sie sie beantragen müssen? Oder haben Sie Fragen zur Erwerbsunfähigkeits- rente? Dann hilft Ihnen ab dem 1. Oktober Dieter Breuer in Reinbek weiter.

weiter
 

BARSBÜTTEL
Barsbütteler feiern im Sonnenschein

Zum 36. Mal feierten mehr als 3.000 Besucher das Sommerfest auf dem Gelände der Erich Kästner Gemeinschafts- schule (EKG). "Die Vereine und Verbände haben hier die Gelegenheit, sich den Bürgern vorzustellen. Das Schönste sind die vielen guten Gespräche, die sich an den Ständen ergeben", so Jörn Ahlrichs. Mit seiner Frau Ina ist er seit Jahrzehnten für die Organisation verantwortlich. Vor 35 Jahren rief Hans-Dieter Ellerbrock das Fest ins Leben. Unterstützt wird das Ehepaar unter anderem von der Gemeinde - auch finan- ziell. Organisiert und gestaltet wird die traditionelle Feier jedoch ehrenamtlich.

 
weiter
 
Außerdem diese Woche in der
Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald:

Wentorf
Lange Schlangen und ein neuer Rekord

Oststeinbek
Abschied von Ursula Nölle


SONDERSEITEN:

Wir in Glinde

Auto News



Bei bestem Wetter war das Sommerfest gut besucht.

Foto: Kuhlmann

Traditionelles Sommerfest der Vereine und Verbände wieder gut besucht
Barsbütteler feiern im Sonnenschein

Barsbüttel (iku) - Zum 36. Mal feierten mehr als 3.000 Besucher das Sommerfest auf dem Gelände der Erich Kästner Gemeinschaftsschule (EKG). "Die Vereine und Verbände haben hier die Gelegenheit, sich den Bürgern vorzustellen. Das Schönste sind die vielen guten Gespräche, die sich an den Ständen ergeben", so Jörn Ahlrichs. Mit seiner Frau Ina ist er seit Jahrzehnten für die Organisation verantwortlich. Vor 35 Jahren rief Hans-Dieter Ellerbrock das Fest ins Leben. Unterstützt wird das Ehepaar unter anderem von der Gemeinde - auch finanziell. Organisiert und gestaltet wird die traditionelle Feier jedoch ehrenamtlich.
Johannes Barthels (35) und Florian Reichert (40) sind mit ihren Familien zu der Veranstaltung gekommen. Nicht das erste Mal, wie die Freunde berichten. "Das Sommerfest ist so familiär. Es ist entspannt, mit den Kindern hier zu sein, und alles hat einen schönen dörflichen Charakter", so Florian Reichert. Beide kommen immer gern nach Barsbüttel und suchen in der Gemeinde gerade gemeinsam mit ihren Familien ein Haus.
Für die Kinder hat das Fest viel zu bieten. Die Spielstation mit Kletterwand, Hüpfburg und Bungeejumping oder die kindgerechten Spiele der Freiwilligen Feuerwehr. Mira (7) hat dort gleich das Wasserspiel ausprobiert. Als eines der Kinder der Geigen AG hat sie die Veranstaltung mit eröffnet. "Das war toll auf der Bühne, aber ich war ein bisschen aufgeregt", verrät sie.
Für die Erwachsenen gab es ebenso viel Unterhaltung, sie hatten bei Kaffee und Kuchen, Würstchen und Pommes oder Bier und Matjes die Gelegenheit, sich über die Angebote der zahlreichen Vereine und Verbände zu informieren. Alle Vereine und Organisationen hatten viel Abwechslung für die Besucher im Gepäck. Mehr als 20 Vereine und Verbände haben das bunte Fest organisiert. Dazu gehörten die großen Organisationen wie DRK, Freiwillige Feuerwehr, die Siedlergemeinschaft, Schulen, die Volkshochschule (VHS) sowie die Sportvereine. Jedes Jahr kommen neue Vereinigungen hinzu, so in diesem Jahr die "Mantrailer" mit ihren Suchhunden. Sie informierten die Besucher über ihre Einsätze bei der Personensuche.
Auf der Bühne wechselten sich die Künstler bis in den Abend ab. Den Auftakt des Bühnenprogramms machten Bürgervorsteher Peter Eckwerth und Bürgermeister Thomas Schreitmüller mit der Begrüßung der Besucher. Die Geigen AG unter der Leitung von Nele Altenkamp sorgte dann für die ersten musikalischen Klänge. Die "Oldies but Goldies", die afghanische Tanzgruppe Hewad und viele weitere Künstler bestritten das Programm des Tages. Zum Abend gab es emotionale Lieder vom Singer-Songwriter Dominik Baseler, fetzige Livemusik von der Girls Brass Band "Stemwill", sanfte Töne von Mari Fehrs und den richtigen DJ-Mix von Raik.
Barsbüttels Bürgermeister Thomas Schreitmüller freute sich über den Erfolg des Festes. "Es ist großartig, dass hier alles rein ehrenamtlich getragen wird", sagte er.




Haben Sie Lust auf mehr? Weitere aktuelle Berichte und Nachrichten aus Glinde, Reinbek und Umgebung finden Sie jeden Dienstag in der Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald.