Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
Home Mediadaten Impressum Datenschutzerklärung Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme

   Nr. 07
   11. Februar 2020
   52. Jahrgang
   
   
Glinde
Silke Löbbers, die Leiterin des Gutshauses verlässt die Stadt und wechselt nach Kiel.

Silke Löbbers, die Leiterin des Gutshauses, verlässt Glinde. Nach zwölf Jahren übernimmt sie eine neue Aufgabe, arbeitet künftig im Sozialministerium in Kiel.
"Es hat mir hier immer Spaß gemacht zu arbeiten", sagt Silke Löbbers. Dennoch wird die Leiterin des Guts- hauses Mitte dieses Monats Glinde verlassen. Sie tritt eine neue Stelle im Sozialministerium in Kiel an. Sie wird dort für Jugendpolitik verant- wortlich sein, sich unter anderem darum küm- mern, die kommunalen Jugendmoderatoren zu vernetzen.

weiter
 

REINBEK
Mehr als 500 Schüler beteiligten sich an der Klimaschutzaktion "Energievision 2050"

Statt "Fridayfor Future" und Demo stand für Reinbeker Gymnasiasten das Thema Klimaschutz auf dem Stundenplan.
Die Bildungsveranstaltung "Energievision 2050 - Unser Klima. Meine Energie. Deine Zukunft" vom Verein "Multivision" war in der Aula des Gymnasiums Reinbek zu Gast. In drei Gruppen nahmen über 500 Schüler aus den 7. und 9. Klassen sowie aus der Oberstufe an der Ver- anstaltung teil, lauschten konzentriert den einführenden Worten von Moderator Björn Wiele und stiegen nach einem kurzen Film, der die gravierenden Aus- wirkungen der Klimakrise behandelte, recht lebhaft in die Diskussion ein.

 
weiter
 

Björn Wiele kam schnell mit den Schülern der siebten Klassen ins Gespräch.

Foto: Walter

Schüler brennen für den Klimaschutz
ENERGIEVISION Unterricht einmal ganz anders

REINBEK(saw) Statt "Fridayfor Future" und Demo stand für Reinbeker Gymnasiasten das Thema Klimaschutz auf dem Stundenplan.
Die Bildungsveranstaltung "Energievision 2050 - Unser Klima. Meine Energie. Deine Zukunft" vom Verein "Multivision" war in der Aula des Gymnasiums Reinbek zu Gast. In drei Gruppen nahmen über 500 Schüler aus den 7. und 9. Klassen sowie aus der Oberstufe an der Veranstaltung teil, lauschten konzentriert den einführenden Worten von Moderator Björn Wiele und stiegen nach einem kurzen Film, der die gravierenden Auswirkungen der Klimakrise behandelte, recht lebhaft in die Diskussion ein.
Eindringlich war verdeutlicht worden, dass das Pariser Klimaziel nur erreicht werden könne, wenn der weltweite CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2050 um 95 Prozent sinkt. Aber auch erfolgreiche Projekte wie "Plant forthe Planet" wurden vorgestellt.
"Man kann immer nur sein eigenes Verhalten ändern und muss sich daher fragen, was kann ich selbst für die Umwelt tun", betonte Wiele. Der Politikwissenschaftler tourt mit dem Programm aus Fachvortrag, Informationskino und Diskussionsrunde durch ganz Deutschland. In Reinbek stieß er mit seinem Anliegen auf offene Ohren. Das ist auch kein Wunder, denn an der Sachsenwaldschule werden Umweltthemen sehr wichtig genommen.
"Im vergangenen Jahr haben wir unter Schülern und Lehrern eine große Umfrage zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeitsbewusstsein gemacht", berichtet Carolin Niedan. Die Englischlehrerin ist Umweltbeauftragte an der Sachsenwaldschule und hat mit ihrem Grün-Team schon viele Projekte angeschoben und durchgeführt. Begriffe wie "Klimawandel" oder "Nachhaltigkeit" sind über 90 Prozent der Befragten nicht nur bekannt, sie wollen sich auch auf diesem Gebiet engagieren. "Viele Schüler schützen die Umwelt zwar schon in ihrem eigenen Umfeld durch Mülltrennung, Vermeiden von Plastik und Energiesparmaßnahmen. In der Schule wünschen sie sich aber noch mehr Umweltschutz-Aktionen," so Niedan. Vorschläge dafür gibt es reichlich, zum Beispiel die Anschaffung von Wasserhähnen mit Stoppfunktion.
So liefert die "Energievision 2050" auch wichtige Anregungen für die Schüler, wie sie ihre Zukunft gestalten können. Weitere Infos zum Programm gibt es unter www.multivision.info




Haben Sie Lust auf mehr? Weitere aktuelle Berichte und Nachrichten aus Glinde, Reinbek und Umgebung finden Sie jeden Dienstag in der Glinder Zeitung · Sachsenwald.