Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
Home Mediadaten Impressum Datenschutzerklärung Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme

   Nr. 46
   13. November 2018
   50. Jahrgang
   
   
GLINDE
Neue Vorschläge für die Innenstadt

Das ist die letzte Chance, aus der Innenstadt noch etwas zu machen", erklärt Hans-Peter Busch vom Vorstand des Vereins Stadtmarketing.
Die Arbeitsgruppe Innen- stadtplanung des Vereins hat sich intensiv Ge- danken darüber gemacht, wie das Zentrum ansprechender gestaltet werden kann. Der Bereich mit Marktplatz und Passage muss nach Ansicht der Gruppe grundlegend umgestaltet werden, wenn sich Geschäfte trotz Internet-Handel dort behaupten wollen. "Wir brauchen eine aufenthaltsorientierte Innenstadt", erklärte Uta-Karina Mansel. Dann würde die Bürger zum Bummeln nicht nach Hamburg abwandern.

weiter
 

REINBEK
"Zeitsprung": Fotoschau im Schloss

Er war in Mosambik und fotografierte Großwild samt der entsprechenden Jäger. Er fertigte 1969 die Bilder für die Print- werbung der SPD zur Bundestagswahl an. Neben zahlreichen Foto-Illustrationen für Bücher - unter anderem von Alfred Biolek - kreierte er 1992 das mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Werk "Das Apoka- lyptische Menü". So ganz nebenbei lassen sich viele seiner Arbeiten in Magazinen wie "Geo", "Stern", "Vanity Fair"oder auch "Die Zeit" finden.

 
weiter
 
Außerdem diese Woche in der
Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald:

Reinbek
Anträge jahrelang unbearbeitet


SONDERSEITEN:

Bauen & Wohnen

Auto News

Trauerbegleitung



ePaper Archiv

Hier finden Sie unsere Ausgaben als PDF-Dateien: