Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
Home Mediadaten Impressum Datenschutzerklärung Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme

   Nr. 02
   07. Januar 2020
   52. Jahrgang
   
   
GLINDE
Zahlreiche Anregungen für Körper und Geist

Wer das neue Jahr aktiv beginnen will, findet bei der Glinder Volkshoch- schule zahlreiche Mög- lichkeiten. Das neue Semester startet gleich mit einem besonderen Highlight für Menschen, die sich mit Spaß bewegen wollen, einem "Dance and Fitness Weekend". Prominente Trainer kommen dafür nach Glinde. Teilnehmer haben die Möglichkeit, Unterricht bei Zumba-Trainer Mauricio Camago zu erleben oder mit Carla Sackmann zu üben. Zusätzlich zu Zumba stehen Smovey und "Stretching Fit" auf dem Programm des Nach- mittags am 18. Januar im Bürgerhaus.

weiter
 

WENTORF
Neues aus Wissenschaft und Forschung

Er galt als eines der großen Universalgenies seiner Zeit und hat die Wissenschaft national wie international geprägt: Der Forschungsreisende Alexander von Humboldt (1769-1859) steht im Mittelpunkt eines Vortrages, mit dem die Freie Lauenburgische Akademie für Wissen- schaft und Kultur (FLA) am Donnerstag, 9. Januar, die neue Saison eröffnet. Dr. Werner Budesheim, Vorsitzender der Akademie, spricht ab 19.30 Uhr im Angerhof in Wentorf über Humboldts zweite Lebenshälfte.

 
weiter
 
Außerdem diese Woche in der
Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald:

Reinbek
SPD Landesvorsitzende beim Empfang

Glinde
Event für Freunde des Rock'n'Roll

Barsbüttel
Mitsprache für Bürger erleichtern


SONDERSEITEN:

Gewerbebund Oststeinbek

Bauen & Wohnen

Auto News



Johann von Bülow und Barbara Auer stehen in Daniel Kehlmanns Stück "Heilig Abend" im St. Pauli Theater auf der Bühne.

Foto: Moog Photography

Verlosung mit der Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald
Liebe in Zeiten des Terrors

Hamburg (pt) - Das St. Pauli Theater präsentiert "Heilig Abend" von Daniel Kehlmann mit Barbara Auer und Johann von Bülow in den Hauptrollen. Regie führt Ulrich Waller, verantwortlich für die Bühne ist Raimund Bauer, die Kostüme stammen von Ilse Welter.
Das neue Stück von Daniel Kehlmann, der nicht zuletzt mit seinen Romanen "Die Vermessung der Welt" und "Tyll" zu einem der wichtigsten und erfolgreichsten deutschen Gegenwartsautoren geworden ist, ist ein Politthriller um Liebe und Verrat in Zeiten des Terrors. Im Zentrum steht eine Frau (Barbara Auer), die an Heiligabend kurz vor Mitternacht verhaftet wird, weil sie ein Attentat geplant haben soll. Und die Bombe soll um Mitternacht platzen.
Der vernehmende Beamte (Johann von Bülow) steht extrem unter Druck. Er muss die Professorin, die als Studentin dem Terror hinterherreiste, zum Reden bringen. Und welche Rolle spielt ihr Ex-Mann, der ebenfalls verhaftet wurde? Ob sie wirklich Attentäter sind, versucht der Abend auf sehr vielschichtige und intelligente Weise zu klären, ebenso wie die Frage, was der Staat in so einer Situation mit seinen Bürgern tun darf und was nicht.
"Heilig Abend" ist zurzeit eines der meistgespielten Stücke im deutschsprachigen Raum und sorgt auch im Ausland für Furore. Und mit Barbara Auer als mutmaßlicher Terroristin und Johann von Bülow als Beamter, der die Bombe finden will und muss, haben die Zuschauer eine Traumbesetzung.
"Heilig Abend" feiert Premiere am 20. Januar, die Vorstellungen sind zu sehen bis zum 14. Februar an diversen Terminen, jeweils um 19.30 Uhr, sonntags schon um 18 Uhr. Karten zum Preis von 19,90 bis 56,90 Euro gibt es im Vorverkauf bei der Ticket-Hotline unter der Nummer: 040-47 11 06 66 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Drei unserer Leser haben die Chance, beim Gewinnspiel der Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald je zwei Karten für "Heilig Abend" am Mittwoch, 22. Januar, um 19.30 Uhr, im St.Pauli Theater zu gewinnen. Wenn Sie zu den Gewinnern gehören möchten, schreiben Sie bis Montag, 13. Januar (Eingangsdatum) eine Postkarte mit dem Stichwort "Heilig Abend" an:


Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald
Beim Zeugamt 4
21509 Glinde

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@glinder-zeitung.de.
(Einsendeschluss für die Teilnahme per E-Mail ist der jeweilige Stichtag bis 17:00 Uhr)