Verlag Hans-Jürgen Böckel GmbH, Beim Zeugamt 4, 21509 Glinde, Telefon 040/710 90 80, Fax 040/710 90 888, E-Mail: info@glinder-zeitung.de, Druckauflage 41.400
 Wöchentlich an die Haushalte in Aumühle, Barsbüttel, Boberg, Börnsen, Braak, Brunsbek, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Stapelfeld, Wentorf, Witzhave und Wohltorf
Home Mediadaten Impressum Datenschutzerklärung Wir über uns AGB´s Kontakt Anzeigenaufnahme

   Nr. 12
   19. März 2019
   51. Jahrgang
   
   
GLINDE
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Glinde ist stark gefordert. Das zeigte der Rückblick von Wehrführer Holger Weidemann während der Hauptversammlung. 353 mal mussten die Aktiven im vergangenen Jahr ausrücken. Das war fast so häufig wie im bisherigen Rekordjahr 2017, als es 361 Einsätze gegeben hatte. Der anstrengenste Tag für die freiwilligen Helfer war der 10. Mai 2018, als sie wegen eines Unwetters gleich 64 Einsätze abarbeiten mussten. "Im vergangenen Jahr verging kaum ein Tag und/oder eine Nacht, an denen unsere Kameraden nicht zum Einsatz gerufen wurden. Teilweise wurden an einem Tag zwei bis vier Einsätze innerhalb von 24 Stunden gefahren", berichtete Weidemann. Es sei nicht davon auszugehen, dass sich das ändern wird. Dabei sind die Einsätze teilweise sehr belastend, wenn Verletzte gerettet oder Tote geborgen werden müssen. Bei Brandeinsätzen und technischen Hilfe- leistungen konnten 119 Menschen gerettet werden, von denen 52 verletzt waren. Leider kam für sechs Menschen die Hilfe zu spät. Besonders tragisch war der Unfall von zwei Kindern am Feuerlösch- teich beim Sportzentrum. Die Jungen waren ertrunken.

weiter
 

REINBEK
Österliches Kunsthandwerk im Schloss

Ein Meer von blühenden Blumen wird die Besucher im Foyer des Schlosses in Empfang nehmen. Alle Räume sind stimmungsvoll gleicher- maßen frühlingshaft wie festlich dekoriert. Das Reinbeker Schloss verwandelt sich am Sonnabend und Sonntag, 30. und 31. März, in den bunten Österlichen Kunsthandwerkermarkt. Bereits zum 29. Mal gestalten Renate Köhnemann und Karin Brunier die Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum.

 
weiter
 
Außerdem diese Woche in der
Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald:

Barsbüttel
Naturschützer bauen für Schwalben


SONDERSEITEN:

Einbruchschutz

Auto News

Betreuung & Pflege




Beim Auftaktkonzert zu den Glinder Kulturwochen sind die "Vocals" mit ihrem Chorleiter Dieter Teske dabei.

Foto: PT

Verlosung mit der Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald
Mit "Pop & Swing" in die Kulturwochen

Glinde (pt) - Es ist wieder soweit: Die 33. Glinder Kulturwochen präsentieren vom 31. März bis zum 20. Juni ein buntes Programm mit Ausstellungen, Workshops, Lesungen, Konzerten und Theater. Die Auftaktveranstaltung beginnt am Sonntag, 31. März, um 16 Uhr im Forum unter dem Motto "Pop & Swing" mit unterschiedlichen Genres. Den Anfang macht die Gruppe "Five Guys", die sechs Mitglieder hat. Sie singen deutschsprachige Balladen, teilweise mit Texten zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken, im Mittelpunkt stehen Themen des Alltags. Mit Akustik-Pop sind "Wolfgang & die Franks" dabei. Sie präsentieren Gesang mit Akustik-Gitarren und neuerdings auch Cajon. Frank Simon gibt sein Debüt mit dieser Gruppe und Songs wie "The Boxer" von Simon & Garfunkel. Der erste Teil des Programms wird von den "Vocals" beendet, die mit Evergreens wie "Monday Monday" oder "Dancing in the Street" von den Mamas & Papas ihre Gesangsqualitäten präsentieren, ganz nach dem Motto "The beat goes on, yeah!".
Nach einer Erfrischungspause übernimmt die Big Band "Champagne" das Zepter und bringt ihre Vielfalt auf die Bühne: Swing, Jazz, Latin, Blues, Soul, Rock und Pop stehen auf dem Programm. "Birdland", "Mr. Bojangles", "Just a Gigolo", "Strike up the band", "Something stupid" sind bekannte Titel, die das 17-köpfige Orchester mit Sängerinnen und Sänger mit eingängigen Arrangements präsentiert. "Champagne" ist bekannt: Seit den 80er Jahren sind die Musiker unterwegs. So nahmen sie an der ARD Mastergala und dem ZDF Tanzbonbon teil, spielten in der Essener Grugahalle, anlässlich der Bayreuther Festspiele, im Hamburger CCH und in der Alsterdorfer Sporthalle. Die musikalische Leitung hat Inka Kruse aus Buchholz.
Die Musikschule Glinde startet damit schwungvoll in die 33. Kulturwochen. Karten zum Preis von zehn Euro gibt es im Vorverkauf bei Juwelier Gustke und Edeka Meyer sowie an der Abendkasse. Schüler der Musikschule (bis zum Alter von 18 Jahren) haben freien Eintritt.

Zwei unserer Leser haben die Chance, beim Gewinnspiel der Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald je zwei Karten für das Auftaktkonzert der Kulturwochen am Sonntag, 31. März, um 16 Uhr im Theater im Forum, im Schulzentrum im Oher Weg 24 in Glinde, zu gewinnen.
Wenn Sie zu den Gewinnern gehören möchten, schreiben Sie bitte bis Montag, 25. März (Eingangsdatum) eine Postkarte mit dem Stichwort "Glinder Kulturwochen" an:


Glinder Zeitung ˇ Sachsenwald
Beim Zeugamt 4
21509 Glinde

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@glinder-zeitung.de.
(Einsendeschluss für die Teilnahme per E-Mail ist der jeweilige Stichtag bis 17:00 Uhr)